PlatonaM ist im Mai bundesweit anzutreffen

von Natanael Arndt am 07.05.2019

TddT2019, Berlin · LSWT2019, Leipzig · InstandhaltungsForum 2019, Dortmund Unser Projekt PlatonaM wird im Mai auf drei Veranstaltungen präsentiert. Am 14. und 15. Mai 2019 stellen wir PlatonaM im Rahmen der „Tage der digitalen Technologie 2019“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) vor. Am 22. Mai 2019 nehmen wir am 7. Leipziger Semantic Web Tag (LSWT2019) teil. In derselben Woche sind wir außerdem vom 22. bis 23. Mai 2019 auf dem InstandhaltungsForum 2019 der TU Dortmund und des Fraunhofer IML anzutreffen. Wir möchten Sie herzlich zu allen drei Veranstaltungen einladen und freuen uns, mit Ihnen über PlatonaM ins Gespräch zu kommen! weiterlesen


PlatonaM Kick Off

von Natanael Arndt am 03.04.2019

Die Kickoff-Veranstaltung des Projektes PlatonaM fand am 28. März in den Räumen der InfAI Management GmbH in Leipzig statt. Erstmals kamen alle Projektpartner zusammen, um die Verzahnung der Teilprojekte kennen zu lernen und die Aktivitäten der kommenden 3 Jahre abzustimmen. Hierzu konnten auch Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des Projektträgers (DLR) begrüßt werden. weiterlesen


Vorstellung PlatonaM

von Natanael Arndt am 26.03.2019

Die zunehmende IT-Vernetzung von Maschinen und Anlagen im industriellen Sektor (Industrie 4.0) stellt eine wichtige informationstechnische Grundlage zur weitreichenden Optimierung von Produktionsprozessen dar. Beispielsweise können durch Sensorik erfasste und über das Internet übertragene Prozess- und Maschinendaten (Internet of Things, IoT) genutzt werden, um die Qualität, Leistung und Verfügbarkeit einzelner Maschinen oder ganzer Anlagen infolge prädiktiver Instandhaltungsmaßnahmen zu erhöhen. Derzeit existieren am Markt jedoch keine Lösungen, die hierfür eine hersteller- und kundenübergreifende Datenbetrachtung erlauben. Dies sorgt dafür, dass vielversprechende Potenziale, wie z. B. verbesserte Prognosen für erforderliche Wartungsintervalle infolge einer breiteren Datenbasis, bislang ungenutzt bleiben. Darüber hinaus stellen hohe Investitionskosten sowie Bedenken hinsichtlich einer sicheren und rechtskonformen Datennutzung die häufigsten Hemmnisse in Bezug auf die Adoption von Anwendungen für Industrie 4.0 in deutschen Unternehmen dar. Vor diesem Hintergrund zielt das Vorhaben PlatonaM darauf ab, hersteller- und kundenübergreifend Maschinendaten als eigenständiges Wirtschaftsgut sicher sowie rechtskonform nutzbar zu machen. Auf Basis der zu erzielenden Projektergebnisse sollen die aus der Plattformökonomie bekannten direkten und indirekten Netzwerkeffekte auf den Anwendungsbereich des prädiktiven Instandhaltungsmanagements übertragen und damit die Voraussetzungen für einen Markt für Maschinendaten geschaffen werden. weiterlesen